Tourimpressionen/ Aktuelles
 

 
34. Spieltag: FSV Frankfurt - TuS Koblenz
9. Mai 2010 - Muttertag

 
40 Kisten Königsbacher Stubbis - gespendet von EDEKA Kreuzberg - Dankeschön!
 
 
Deshalb gibts gute Stimmung im DKF-Bus!
 
 
Aber nicht nur das gute Königsbacher...
 
 
Auch der Jäger-M schmeckt!
 
 
Schon schwer "watt loss" auf dem Bus-Parkplatz!
 
 
Die frühere Leichtathletiklaufbahn wurde mit einem Wall aufgeschüttet, um aus dem Stadion am Bornheimer Hang im Osten Frankfurts...
 
 
ein reines Fussballstadion zu machen.
 
 
Entsprechend vermatscht ist es hier auch.
 
 
Die Haupttribüne des ehemaligen Stadions am Bornheimer Hang, in dem der FSV seit 1931 seine Spiele bestreitet.
 
 
Auch die Gegengerade ist komplett überdacht.
 
 
Kowelenzer Choreo mit Luftballons: "4 Jahre Zweite Liga - Oah leck, war datt Latscho"
 
 
Kowelenzer Choreo mit Rauch: "Scheiss auf Abstieg - Koblenz Number One!"
 
 
Fussball wurde dann auch noch gespielt - leider fehlt in Frankfurt eine Anzeigetafel, so dass man gar keinen Überblick über das Spielgeschehen hat. Und die Fangzäune könnten nächste Saison auch mal neu gemacht werden...
 
 
Zur Halbzeit führt die TuS 1:0 und auch hier kann die Abwehr klären.
 
 
Bleibts bei der Führung 5 Minuten vor Schluß?
 
 
Auf jeden Fall rauchts noch mal ordentlich!
 
 
Am Ende gabs dann doch nur ein Unentschieden, ist aber jetzt auch egal!
 
 
Abschied!?
 
 
Fertig!
 

nach oben
Bobby, Sven, Günt, Kathleen, Nobbes und Sabine

Spielergebnis:

Frankfurt - Koblenz = 1:1 (0:1)

Tore:
0:1 Edmond Kapllani, 24. Minute
1:1 Sead Mehic, 90. Minute

Besondere Vorkommnisse:
Petrik Sander bleibt für ein weiteres Jahr als Trainer in Koblenz.

Austragungsort:
Frankfurter Volksbank Stadion

Zuschauer: 
7.012

Schiedsrichter:
Thorsten Kinhöfer, Herne
 


Schängel-Schützen:

Name Postion Tore heute 
S. KuqiAngriff7-
E. Kapllani
M. Mavric
Angriff
Abwehr
5
5
1
-
M. HartmannMittelfeld4-
B. Lense Abwehr3-
A. Glockner
E. Krontiris
N. Kuqi
Mittelfeld
Angriff
Angriff
2
2
2
-
-
-
A. Dzaka
Everson
D. Gunkel
M. Pourie
Mittelfeld
Mittelfeld
Mittelfeld
Angriff
1
1
1
1
-
-
-
 -
 

Aufstellung:
 33D. Paucken[Keine Beschreibung eingegeben] 

 3

F. Wiblishauser    
12

B. Lense

[Keine Beschreibung eingegeben]   
 4

M. Mavric

   
16

Everson

   
22M. Stahl   
 8

T. Geisler

  
10
18
E. Krontiris
L. Bender
  45.
21

A. Dzaka

  
36
11
M. Pourie
Z. Stieber
  82. 
31
27
E. Kapllani
S. Skeraj
 [Keine Beschreibung eingegeben]
 
24.
86.

Die TuS-Entwicklung der letzten 5 Spieltage:

Tabelle am 34. Spieltag
14 Oberhausen38:5241
15Frankfurt29:5038
16Rostock33:4536
17Koblenz35:6031
18Ahlen19:5522


Tourbericht:

Die zweite Tour mit dem DKF-Bus führte uns zum letzten Spieltag in der zweiten Liga nach Frankfurt an den Bornheimer Hang in das "Frankfurter Volksbank Stadion", wie es seit dem Umbau 2009 zum reinen Fussballstadion heißt.

Mit dabei in den beiden Bussen Fans der Fanclubs "Blue Boys", "Kamikaze Koblenz", "Wadenbeisser", "Confluentia Supporters", "Koblenz Blauhelmpower" und einige andere. Auch die Busse der "Lahntal Indians", "Tus Schängel" und von "PQB" fuhren mit - das ergab ein schönes Bild entlang der Parkstraße.


Und der Mannschafts-Bus darf natürlich nicht fehlen!

Hier der Bericht von Nobbes aus dem DKF-Bus:

Sonntag, 09.05.2010 - Muttertag und letztes Auswärtsspiel in der 2. Liga-Saison 2009/2010 unserer TuS in Frankfurt. Bestückt mit 40(!) handlichen grünen Sporttaschen gefüllt mit leckeren isotonischen Kaltgetränken (diesmal wieder unser Königsbacher) gesponsort von Konrad (Konni) Kreuzberg, machten wir uns um 12:10 Uhr auf den „weiten“ Weg nach Frankfurt. Es war schon eine ansehnliche Fan-Schar, die unsere TuS zum letzten Spiel begleitete.


Für die Gästefans ist Block F reserviert.

Spielbericht:

Dank der Schützenhilfe von Fortuna Düsseldorf hat sich der FSV Frankfurt wie im vergangenen Jahr am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gesichert. Das Team von Trainer Hans-Jürgen Boysen musste sich gegen Absteiger TuS Koblenz vor eigenem Publikum mit einem 1:1 (0:1) zufrieden geben, Sead Mehic (90.) glich für die Hessen aus, die sich lange Zeit auf der Verliererstraße befanden.

Edmond Kapllani sorgte mit einem von FSV-Verteidiger Gledson abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze für das Führungstor (24.).

Die Gastgeber hätten den Klassenerhalt allerdings auch aus eigener Kraft schon frühzeitig klar machen müssen. Die Frankfurter waren gegen die TuS spielbestimmend und erarbeiteten sich hochkarätige Chancen.

So scheiterte der Brasilianer Cidimar völlig frei mit einem Kopfball an Koblenz-Keeper Dieter Paucken (10.) (Anm: der mich in diesem Spiel überzeugte). Nur 60 Sekunden später köpfte Sascha Mölders aus spitzem Winkel am rechten Torpfosten der Koblenzer vorbei.


Hmm, lecker Essen und Trinken an der Siff-Bude.

Im zweiten Abschnitt verflachte die Partie aber zusehends. Das Tor fiel dann leider auf der falschen Seite – spiegelt irgendwie die ganze nun vergangene Saison wieder.


Noch 'ne Wadenbeisser-Zigarr' gefällig?

Nach dem Spiel und dem fraglichen Genuss des Bindings sehnten wir uns nach unserem Köba – die Sporttaschen sollten ja auch leer werden. Ob wir es letztendlich geschafft haben, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Alles in Allem war es eine gelungene Abschlusstour.

 Ihr seid die Absteiger
und wir kommen mit!
Auf die nächste Saison –
in welcher Liga auch immer!

Nobbes

Fotos: Bobby und Günt

weitere Fotos unter www.fussballfreund.net


Route

Koblenz - Frankfurt: 136 Km - 1:20 Stunden
Quelle: Google Maps


Für das Frankfurter Volksbank Stadion gab es folgende Beurteilung:

[nach oben]