Tourimpressionen/ Aktuelles
 

 
2. Spieltag: VfR Aalen - TuS Koblenz
31. Juli 2010

 
Der Gästeblock von Aussen: Nur eine Betontribüne, kein Schild, sonst nichts!
 
 
Die Scholz-Arena wurde in den Jahren von 1999-2003 umgebaut, fasst 11.183 Zuschauer und ist Zweitliga-tauglich. Quelle: Homepage VfR Aalen
 
 
Die komplett überdachte Nordtribüne (Sitzplätze).
 
 
Unsere "Jungen" beim warm machen.
 
 
Etwa 200 Koblenzer waren bei strahlendem Sonnenschein mit Bus, Zug oder per Auto angereist und bevölkerten die Westtribüne.
 
 
Guter Blick vom Gästeblock aufs Spielfeld.
 
 
Saubere (Aufkleberfreie) Toiletten, Essen, Service und Preise OK, aber kein Alkohol!
 
 
Ganz Neu: Komplett in weiß, obwohl der Gastgeber in Orange/Schwarz spielt! Wo denn wohl wieder die neuen blauen Trikots sind...
 
 
Das ist schon der erste Jubel in Liga 3 nach nur 9 Minuten!
 
 
Aalener Freistoß nach 15 Minuten - ins Leere. Schlechte Sicht durch die grünen Tornetze!
 
 
Auch der Freistoß von Lukas Nottbeck ging 10 Minuten vor der Pause am Tor vorbei.
 
 
Leider durch die Fahne etwas verdeckt - aber hier köpft Cannizzaro das Führungstor für die TuS!
 
 
Fünf Minuten Nachspielzeit, aber endlich ist es aus!
 
 
AUSWÄRTSSIEG!!!
 
 
Sie haben es sich verdient!
 
 
Es wurde sich ordentlich bedankt und der gesamte Zaun abgeklatscht.
 
 
Und noch mal alle zusammen!
 

nach oben
Bobby und Günt

Spielergebnis:

Aalen - Koblenz = 1:2 (0:1) 

Tore:
0:1 Johannes Rahn, 9. Minute
1:1 Robert Lechleiter, 53. Minute
1:2 Massimo Cannizzaro, 74. Minute

Besondere Vorkommnisse:
1. Sieg in Liga Drei!

Austragungsort:
Scholz Arena, Aalen

Zuschauer: 
3.578

Schiedsrichter:
Christian Leicher
(Weihmichl)
 
[Keine Beschreibung eingegeben]
 


Schängel-Schützen:

Name Postion Tore heute 
M. CannizzaroAngriff11
J. RahnAngriff11
 

Aufstellung:

 1D. Paucken[Keine Beschreibung eingegeben] 

18

D. Riemer    
 5O. Kittner    
14S. Haben   
17

T. Gentner

   
 6
 7
L. Nottbeck
L. Bender
  79.
 2

D. Brinkmann

[Keine Beschreibung eingegeben] 
22
19

M. Stahl
O. Laux

  59.
 9
11
M. Steegmann
T. Klasen
  71.
10M. Cannizzaro[Keine Beschreibung eingegeben][Keine Beschreibung eingegeben] 74. 
13J. Rahn [Keine Beschreibung eingegeben] 9.

Die TuS-Entwicklung der letzten 5 Spieltage:

Tabelle am 2. Spieltag
5 Wehen2:06
6Stuttgart3:14
7Koblenz2:14
8Sandhausen4:33
9Dresden3:23


Tourbericht:

Die erste Auswärtsfahrt in der 3. Liga führten uns mit dem PQB-Bus ins schwäbische Aalen. Erinnerungen wurden bei einigen Mitfahrern wach an den 6:0-Sieg vom 9. Oktober 2004 aus gemeinsamen Regionalligazeiten.

Trotz dreier Pausen und einem kleinen Stau ging es flott voran durch die Pfalz (A61) und den Kraichgau (A6). In Sinsheim prahlte die fette Rhein-Neckar-Arena und kurz vor unserem Ziel verteilten Kehla und der Wäller Spießbraten, Brötchen und Krautsalat. Mahlzeit!

Direkt in der Nähe der Autobahnabfahrt liegt dann am Ortseingang von Aalen das Stadion am Waldrand. 25 Km weiter liegt Heidenheim - unser Ziel im Oktober!


Man erwartet uns schon!

Kaum waren wir aus dem Bus ausgestiegen hatten wir ein Problem: Der Busfahrer hatte die Tür so schnell geschlossen und war losgefahren, daß wir die Flasche "Westerwälder Kümmel" nicht mehr rein legen konnten. So mußten wir den "Rest" halt zu fünft vernichten, den die durften wir ja nicht mit ins Stadion nehmen!


Westerwälder Kümmel!

Von Aussen sieht man am Stadioneingang nur die Unterseite der Westtribüne. Da wir noch eine knappe Stunde Zeit hatten, gab es leckere Stadionwurst (Rostbratwurst) und zum Entsetzen aller nur alkoholfreies Bier! Dafür wurden wir mit der hübschen Blondine belohnt, die aber irgendwie nicht ihre Handynummer rausrücken wollte...


Hier wollte jeder sein Bier kaufen!

Das Spiel hatte seinen ersten Höhepunkt schon nach 9 Minuten - Johannes Rahn schoß sein erstes Tor für die TuS (in einem Punktspiel) seit seiner Rückkehr.

Ansonsten plätscherte das Spiel so vor sich hin. Kurz nach Wiederanpfiff war dann plötzlich der Ball im Koblenzer Tor und der Gastgeber kam etwas in Fahrt und machte Druck. Dieter Paucken mußte wieder mal einige Glanzparaden abliefern, um die Tus im Spiel zu halten. Die Schängel wurden erst eine Viertelstunde vor Schluß durch einen Freistoß erlößt, den unser neuer Stürmer, Massimo Cannizzaro, einköpfte. 


Endstand in Aalen - 1:2 für die TuS!

Jetzt war noch eine Viertelstunde zittern angesagt - zumal der (nicht überzeugende) Schiri gefühlte 5 Minuten nachspielen ließ - doch dann war es vollbracht! Der erste Sieg am zweiten Spieltag - das gibt Selbstvertrauen für die junge Mannschaft. Die kam dann auch geschlossen in die Gästekurve, klatsche alle Fans am Zaun ab und bedankte sich bei den mitgereisten Koblenzern.


Rettete mit einigen tollen Paraden den Sieg -
TuS-Torwart Dieter Paucken

Zurück im Bus war dann etwas Stress angesagt. Schon nach dem Mittagessen war die Bustoilette abgesperrt und das blieb sie auch die gesamte Rückfahrt. Der (unfreundliche) Buslenker deutete schon bei der Begrüßung an, dass er um 21:00 Uhr den Bus abstellen würde, weil dann seine Schicht zu Ende wäre. Er hatte es so eilig, dass er auch keine Pause mehr machen wollte! Erst, als sich einige Mitfahrer laut beschwerten, wurde uns eine Pinkelpause gestattet!


Wo hatten die beiden denn nur das
alkoholische Bier her...?

Auf der A61 wurde dann die Verkehrsmeldung bekannt, dass es vor Alzey wegen einer Baustelle 6 Km Stau geben würde. Rechtzeitig vor dem Stauende sind wir dann auch auf die Umleitung gefahren, einmal quer durch Alzey durch und versuchten hinter dem Stau wieder auf die Autobahn zu fahren - die Auffahrt war gesperrt! Also ging es weiter durch sämtliche Pfälzer Dörfer, die an der Strecke lagen, drei- bis vier-Mal über die Autobahn, bis wir kurz vor Bingen wieder auf ihr drauf waren.

Weil Bobby und ich noch eingeladen waren, machte Bobby allen Mitfahrern die Nase lang, weil es Abends wieder Spießbraten gab. So lange, bis alle mitgehen wollten. So ging dann auch die Zeit rum und Bobby und ich haben den Spießbraten dann doch alleine aufgegessen.

Günt

Fotos: Bobby und Günt


Route


von Koblenz nach Aalen sind es 349 Km
Fahrtzeit: 3:15 Stunden (PKW)
Quelle: Google Maps


Für die Scholz-Arena in Aalen gab es folgende Beurteilung:

[nach oben]